Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

1. Station: 3 Tage Sydney

Bild
Lange, lange ist es her. Aber hier bin ich wieder, um euch von meiner Zeit in Australien zu berichten. Ich weiß, es hat eine Weile gedauert, bis es zu diesem Blogpost kam, aber ich hatte nie die nötige zeit und Energie dazu, mich hinzusetzen und alles niederzuschreiben, und je mehr Zeit verging desto mehr scheute ich mich davor, weil ich wusste, dass es lange dauern würde, alles aufzuarbeiten.
Aber gut, es gibt ja einen Grund, weswegen ich mit dem Bloggen angefangen habe, deswegen habe ich auch einen Grund, damit weiterzumachen. Deswegen jetzt, und nur hier, exklusiv: Ankunft und erste Tage in Sydney.
Viel Spaß beim Lesen!

Alles dabei? - Die ON TOUR Packliste

Bild
Ein Land, ein Jahr, eine Reise - und so wenig Platz im Rucksack. Da stellt sich einem früher oder später die Frage "Was muss auf jeden Fall mit?".


Essentials #2: das richtige Schuhwerk

Bild
Mal ehrlich: wenn man in ein fremdes Land kommt möchte man so viel sehen und erleben wiemöglich. Und das am besten ohne schmerzende Füße. Deswegen ist es wichtig, dass man sich vor der Reise um das geeinetste Schuhwerk kümmert. Hat man nämlich den richtigen Schuh gefunden muss man sich schon um eine Sache weniger Sorgen machen. In diesem Post werde ich verschiedene Schuharten vorstellen, die man auf eine Work & Travel Reise mitnehmen sollte.

Blogempfehlung #2

Hallo,

heute möchte ich euch wieder einen Blogs vorstellen, der für euch interessant sein könnte. Es handelt sich dabei um den Reiseblog von Vanessa und Christoph. Die beiden berichten über ihre Rucksackreise durch Australien und damit verbundene Themen. Wer also mal vorbei schauen möchte, kann das hier gerne tun. Auf ihrer Seite Reise-durch-Australien.de findet ihr auch einen Rucksackvergleich, der releavnt sein könnte.
Schaut mal vorbei, ich wünsche euch viel Spaß dabei,

Lea

Noch nicht in Australien, aber trotzdem "on tour"

Bild
Hallo ihr Lieben,
ich war im Urlaub und wollte euch ein paar Eindrücke schildern und Bilder zeigen. Ich war mit meiner Familie in der Toskana, auf der Rückfahrt haben wir noch einen Tag in Venedig verbracht und sind über die Großglockner-Hochalpenstraße gefahren.

"Der Traum von Down Under" - ich und dieser Blog in der Zeitung

Bild
Kann man es als Erfolg ansehen in der Zeitung zu sein? Kommt darauf an, womit, nicht wahr?! Über mich jedenfalls wurde ein Artikel veröffentlicht, in dem berichtet wird, wie es dazu kam, dass ich mich für einen Australienaufentalt entschieden habe. Dieser Blog wird auch erwähnt. Wenn euch interessiert, wie es dazu kam, dass über mich berichtet wurde und was in dem Artikel steht, dann klickt einfach auf "Alles lesen".

Gastbeitrag: Australien - Traum oder Albtraum?

Hallo ihr Lieben, 
es gibt wieder einen Gastbeitrag auf meinem Blog. Adams motivierender und tiefgründiger Bericht dreht sich um die Frage, wie man das Leben am besten nutzen kann, da es ja nicht ewig währt. Es lohnt sich, ihn bis zum Ende durchzulesen!

Mein Rucksack: Kauf und Funktionen

Bild
Hallo, hallöchen, 
in einem letzten Beitrag habe ich über den richtigen Rucksack gesprochen, und worauf man beim kauf achten sollte. Wenn ihr das noch nicht gelesen habe, dann klickt einfach hier. Wenn euch interessiert, welchen Rucksack ich gekauft habe, wo das war und welche Funktionen er hat, dann lest gerne weiter. Ich versuche alles so gut es geht und anhand von Fotos zu erklären.

Essentials #1: Die Wahl des richtigen Rucksacks für Work & Traveller

Bild
Whohoo, es geht auf die spannende Phase zu. In den letzten Wochen habe ich alle wichtigen Sachen gekauft, die ich definitiv in Australien brauchen werde. Und dazu gehört, ganz klar, der Rucksack! In diesem Post möchte ich 1.) darüber sprechen, ob man besser einen Rucksack oder einen Koffer mitnimmt, 2.) drei Reisetypen vorstellen und welche Rucksackarten am besten zu ihnen passen, und 3.) ein paar Tipps geben, worauf man beim Kauf achten sollte. 
Am Ende verlinke ich euch noch einen Artikel über meinen Rucksack und seine Funktionen.

Blogempfehlung #1

Bild
Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch kurz einen Blog vorstellen. Viele werden ja schon mitbekommen haben, dass ich nach Australien gehe. Dort möchte ich neue Erfahrungen sammeln und tue dies - ganz krass gesagt - nur für mich, um mich selbst weiter zu entwickeln. Es gibt aber auch Leute, die ihren Auslandsaufenthalt mit gemeinnütziger Arbeit verbinden, zum Beispiel im Rahmen eines Freien Sozialen Jahrs (FSJ). Auf der Seite Auslands-Jahr.de geht es um diese Reisenden, Helfer und Freiwillie, und wie sie das Land, in das sie reisen und die Menschen, die dort leben, unterstützen. Hauptsächlich berichten dort Menschen über ihre Arbeit, die in Asien oder Afrika waren, bzw. sind.
Wer also jetzt neugierig geworden ist und/oder sich schon immer für ein FSJ und die Arbeit, die man dabei verrichet, interessiert hat, kann einmal hier klicken und kommt dann sofort auf die Homepage von Auslands-Jahr.de.  Ich wünsche euch viel Spaß dabei, dort einmal herum zu stöbern. Wie immer bedanke ich mich fürs Le…

Reiseorganisation - wie ich zu AIFS gekommen bin

Bild
Wer hier schon einen oder mehrere Artikel gelesen hat, der weiß, dass ich mit AIFS nach Australien fliege. In einem meiner letzten Posts habe ich bereits erläutert, warum ich mich dagegen entschieden habe, die Reise selbst zu organisieren. Ich verlinke ihn euch hier.
Im Folgenden möchte ich nun erzählen, wie es dazu gekommen ist, dass ich mich für AIFS entschieden habe.

Gastbeitrag: Warum so lange weg gehen?

Bild
Hallo ihr Lieben,


es gibt wieder einen Gastbeitrag auf meinem Blog. Dieser stammt von Marcel und Anja vom Blog It's all about Australia. Ich verlinke euch dem Blog am Ende und auch meinen Gastbeitrag, den ich für die beiden geschrieben habe.

"Und was machst du da jetzt eigentlich?" - Farmwork and Travel mit AIFS

Wo ich hinfliege? - Australien, das wisst ihr doch. Womit ich fliege? - AIFS, Infos folgen. Und was ich mache? - Dass ich 11 Gründe für Work and Travel genannt habe lässt vermuten, dass ich mich für dieses Reiseprogramm entschieden habe. Das ist aber noch nicht alles. Ich habe Farmwork and Travel gebucht. Was das bedeutet und was ich machen werde erfahrt ihr hier.

Darum lohnt sich Work and Travel - 10 + 1 GRÜNDE

Das Zielland ist gewählt. Aber einfach so fahren kann man schlecht, man braucht nun ein Reiseprogramm. Was für einen das Richtige ist, ist individuell. Im Folgenden werde ich 11 Gründe nenne, aus denen man sich für oder natürlich auch gegen Work and Travel entscheiden kann.

Gastbeitrag: Work and Travel Australien

Hallo Leute,
im Folgenden wird ein Freund von mir ein wenig über seine Gründe für Australien sprechen.

Designänderung: WARUM?

Hallo Leute,
ich wollte euch nur kurz mitteilen, warum sich das Blog-Design geändert hat, falls sich einige von euch wundern. 

Australienaufenthalt selbst organisieren und warum ich es nicht gemacht habe

Es ist nicht unüblich, dass Leute ihren Australienaufenthalt, oder generell ihren Auslandsaufenthalt selbst organisieren. Das ist im Grunde auch kein Problem. Man kann recherchieren, was andere Leute so gemacht haben und was man alles braucht. Auch zahlreiche Blogs erklären, wie man sich eine solche Reise selbst organisieren kann.

Reiseziel: Warum Australien?

Wer sich für einen Auslandsaufenthalt entscheidet muss sich nun mit der Festlegung des Reiselands beschäftigen. Für die Entscheidung spielen viele Faktoren eine Rolle. So zum Beispiel die Sprache in dem Land. Möchte man in ein englischsprachiges Land, oder doch lieber eine neue Sprache in dem jeweiligen Land lernen?

Abi, und was dann?! - Warum ich ins Ausland gehe

Dank G8 machen viele Leute ihr Abitur, nachdem sie gerade erst 18 geworden sind. Viele, so sind meine Erfahrungen bei den Leuten aus meinem Jahrgang, wissen noch nicht, was sie danach machen möchten oder welchen Beruf sie erlernen wollen. Bei rund 330 Ausbildungsberufen und mehr als 18.000 Studiengängen allein in Deutschland ist die Berufswahl auch keine leichte Entscheidung.

Vorstellungsrunde: Ich und dieser Blog

Ich heiße Lea, bin 18 Jahre alt und habe gerade das Abitur gemacht. Danach war es schon immer mein Wunsch, etwas zu studieren. Bevor ich das aber tue, möchte ich raus in die Welt und etwas erleben, denn wer weiß, ob ich nach meinem Studium noch die Möglichkeit dazu habe. Deswegen habe ich mich am Anfang der Oberstufe dazu entschieden, für eine Weile ins Ausland zu gehen.